Skip to main content

Geschickt und effizient Koffer packen – 8 praktische Tipps für die nächste Reise

Viele Menschen denken mit Angst und Schrecken an das Koffer Packen vor dem Urlaub – ob Städtereise über´s Wochenende, dreiwöchiger Strandurlaub in der Karibik oder Rucksacktour durch die Alpen. Jede Reise will geplant und jeder Koffer klug gepackt sein.

Was brauchen wir tatsächlich, wie viel Gewicht und wie viele Gepäckstücke erlaubt uns die Airline, wie viel möchte ich selbst schleppen, welche Lieblingskleidungsstücke will ich unbedingt dabeihaben. Diese und andere Fragen tauchen auf, und dann natürlich die Frage, wie man das alles geschickt und effizient im Koffer unterkriegen kann.

Um Ihnen ein wenig den Reisestress zu nehmen und das Koffer Packen einfacher zu machen, haben wir für Sie in diesem Beitrag 8 praktische Tipps in Sachen Koffer Packen zusammengestellt!

Koffer packen

1. Packliste Anfertigen

Es gibt nichts Praktischeres als Packlisten. Sie erleichtern das Leben ungemein, verhindern, dass wir etwas Wichtiges vergessen und lassen uns im Vorfeld in Ruhe überlegen, was wir denn nun wirklich brauchen und was eventuell unnötig ist. Denn ist man erstmal einen Tag vorm Urlaub am Koffer Packen, unter Zeitdruck, Stress und Reisefieber, nimmt man vor lauter Panik oft unnötige Sachen mit und vergisst die wichtigen Kleinigkeiten. Deshalb ist unser Rat: Setzten Sie sich mehrere Tage vor der Reise (wenn nicht sogar Wochen) ruhig an einen Tisch und machen Sie eine Packliste. Denken Sie darüber nach, was sie wirklich unbedingt benötigen und schreiben Sie alles auf. Beim späteren Packen dann einfach alles abhaken und wirklich nur das mitnehmen, was nötig ist.

2. Rollen statt Falten

Das Rollen von Kleidungsstücken hat zwei Vorteile: Zum einen kommen die Kleidungsstücke wesentlich faltenfreier am Zielort an (und wer möchte den Urlaub schon mit Bügeln beginnen, oder wahlweise mit völlig verknitterten Sachen die Hotelbar erkunden). Zum anderen brauchen zusammengerollte Kleidungsstücke tatsächlich deutlich weniger Platz im Koffer.

3. Kleidung vakuumverpackt unterbringen

Der Vorteil liegt auf der Hand: Durch das Vakuumverpacken haben die Kleidungsstücke weniger Volumen und nehmen somit weniger Platz weg. Man muss allerdings vorsichtig ein, denn das Gewicht bleibt gleich. Also bloß nicht den Koffer überpacken!

4. Schuhe mit Socken ausfüllen

Dieser Trick ist so alt wie gut! Man nutz den Hohlraum in Schuhen und Stiefeln, indem man Socken, Unterwäsche und sonstige kleinere Gegenständen reinstopft.

5. Vorher in der Unterkunft nachfragen, was es vor Ort gibt

Obwohl logisch, denken viele Reisende nicht an dieses einfache Detail. In besseren Hotels werden in der Regel eine Vielzahl von Dingen kostenlos zur Verfügung gestellt, z.B. Handtücher fürs Bad und für den Pool/Strand, Bademäntel, Pantoffeln und Haar Föhn sind mittlerweile praktisch Standard.

Zudem gehört in vielen Ländern mittlerweile sogar ein Wasserkocher, Kaffeemaschine sowie verschiedene Kaffee- und Teesorten auf dem Zimmer mit dazu.

Also am besten vorher auf der Webseite nachschauen und im Zweifelsfall per Email nachfragen und nicht unnötiges Zeug mitschleppen!

6. Gürtel im Hemdkragen verstauen

Vor allem für Berufsreisende oder für Reisen, bei denen man etwas formellere Kleidung mitnehmen sollte (z.B. Kreuzfahrten) ist der nächste Tipp interessant. Einfach die Gürtel zusammengerollt im Kragen platzieren. So bleibt der Kragen steif und Sie sparen zudem noch Platz im Koffer.

7. Handgepäck vs. Aufzugebendes Gepäck

Machen Sie sich vorher genau Gedanken, was ins Handgepäck gehört und was in den Koffer, den Sie aufgeben. Am besten dies schon beim Anfertigen der Packliste getrennt aufführen. Es gibt Dinge, die man nicht im Handgepäck mitnehmen darf. Andere wiederum sollte man unbedingt drin haben, wie z.B. wichtige Medikamente, Zahnbürste, ein paar Kleidungsstücke einerseits zum Frischmachen, andererseits sollte man immer genug für ein bis drei Tage im Handgepäck haben, falls der Koffer verloren geht. Sollte man Wertgegenstände mitnehmen, so sind diese im Handgepäck sicherer aufgehoben, ebenso wie wichtige Dokumente. Außerdem sollten Sie unbedingt auf das Gewicht des Koffers achten. Ist dieser zu schwer, werden Sie nicht selten zur Kassa gebeten. Um das Gewicht zu überprüfen eignet sich eine Kofferwaage.

8. Knoten-Stopp für Ketten

Alle Frauen kennen das Elend, die hastig in den Koffer geworfenen Ketten verknoten sich und man steht dann genervt im Hotelzimmer und versucht das Chaos zu entwirren. Wir haben einen tollen und einfachen Trick für Sie: Einfach die Kette durch einen Strohhalm ziehen und wieder zu machen.

9. Weitere Tipps und Ideen

Im Falle, dass Ihnen unserer Tipps noch nicht genug waren, können Sie sich folgendes Video ansehen. Dort sind weitere hilfreiche Tipps rund um das Thema Koffer packen zu finden.


Ähnliche Beiträge